boot Düsseldorf 2017

Auch für uns ging es in den letzten Tagen selbstverständlich auf die Messe Boot in Düsseldorf. 2 Tage sollten eigentlich ausreichen. Darunter ein Montag, wo es nicht so überfüllt wie am Wochenende ist. So dachten wir jedenfalls im Vorhinein. Schließlich reichte diese Zeit im letzten Jahr noch völlig aus.



Dieses Jahr jedoch lief alles anders… aus den 2 Tagen hätten wir locker 3, wenn nicht sogar 4 Tage machen können. Mit wachsender Segel- und Eignererfahrung gibt es immer mehr Dinge, die uns interessieren, die wir brauchen oder auch einfach nur gern hätten. Auch die ausgestellten Boote haben wir uns dieses Mal viel genauer und gründlicher angesehen. Sei es aus Interesse, welches größere Boot irgendwann einmal für uns in Frage kommen könnte (hier stellte sich alles schwieriger dar als gedacht, denn „Stehhöhe“ für Tom und seinen Vater gab es gerade mal in einer noch einigermaßen bezahlbaren Bootsmarke im Segment bis 35/36 Fuß, welche uns gefiel) oder sei es zur Ideenfindung für unsere Rubicon. So ging hierfür schon alleine fast der komplette Montag drauf, sodass wir nochmal zu zweit den darauf folgenden Samstag letztendlich in den Bereichen Zubehör, Kleidung etc verbrachten – und auch fleißig zuschlugen.

img_4358-1

Neben neuen Teakstufen für die Badeleiter, Wärmepads für Hand und Fuß etc., wurde es auch eine neue Tasche aus Segelstoff mit Autogramm der Künsterin. Nur eine neue Segelhose, die Janine gefiel, war partout nicht zu bekommen. Richtige Farbe – falsche Größe, richtige Größe – falsche Farbe. Es war wie verhext. Aber als kombinierter Eis-, Kleider- und Taschenständer machte Tom eine gute Figur ;-)

enlight1-29

Und im Frühjahr winkt uns ja das gute alte Lelystad wieder. Daher heißt es ab jetzt erstmal wieder sparen, um dann im März/April nochmal zuschlagen zu können. Viel Zeit raubte auch (man mag es kaum glauben) die Suche nach Mülleimern. Brauchte man einen zur Entsorgung des Kaffeebechers war natürlich keiner auch nur im Entferntesten zu finden. Brauchte man keinen, sah man sie im Minutentakt. Auch die Preise generell schienen angezogen worden zu sein. 3,60€ für einen Minibecher Kaffee… naja.. Aber ohne Kaffee geht bei uns nunmal auch leider nichts.

Leider verpasst haben wir auch Sebastian Janotta von segeln-ist-leben, der lieben Facebook-Technik geschuldet. An dieser Stelle aber einen ganz lieben Gruß an dich! Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

So ging es also letztendlich am späten Samstag Nachmittag (Tom musste am Abend leider noch arbeiten) mit vollen Taschen und leerem Portemonnaie wieder ab nach Hause – mit großer Vorfreude im Gesicht. Messe Boot vorbei bedeutet gleichzeitig, dass der Frühling und somit der Tag des Einkranens mit großen Schritten näher kommt. Wenn alles gut geht „nur noch“ 7 Wochen. Juhuuu.



Eine kleine gute Nachricht auch noch zum Schluss: Janine hat die SBF-Binnen-Prüfung bei tollem Sonnenuntergang und verlassenem Hafenfeeling in Bochum bestanden und wie Tom nun auch beide Pflichtscheine in der Tasche. Nun heißt es volle Konzentration auf UBI und SRC… Bitte Daumen drücken :)

Liebe Grüße

Janine & Tom

Werbeanzeigen

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. jrubicon sagt:

    Huhu Sebastian,
    wir hätten glaube ich die halbe Messe leer kaufen können, wenn das entsprechende Kleingeld da wäre. Und als Frau gibt es eigentlich immer was, was man haben möchte… auch wenn man es nicht braucht 😂🙈 Ich habe auch fleißig Taschen-/ Fusswärmer mitgenommen, die ich schon von früher kannte und liebte. Tom hat das Ganze nur skeptisch beäugt – aber ich weiß jetzt schon, wer die Teile bei der nächsten Nachtfahrt mit nutzen wird 😜

    Wir wollen auch raus auf die Nordsee. Vielleicht ebenfalls bis Helgoland. Das kommt aber auf Wetter und Wind in den Sommerferien an. Aber es soll definitiv auf deutsche Inseln gehen. Daher wird zurzeit fleißig geübt, damit die Prüfung vor Saisonbeginn in der to-do-Liste abgehakt werden kann.

    Viele Grüße (leider aktuell nicht von Board)
    Janine

  2. jrubicon sagt:

    Hallo Martina ☺️

    Ja, da hast du wohl Recht. Die Preise sind jenseits von Gut und Böse. Aber dafür habt ihr ja die Hanseboot. Vielleicht sieht man sich ja auch einmal dort, falls wir mal sind. Hamburg ist ja auch immer einen Besuch wert ☺️

    Vielen Dank für die Glückwünsche! Ich bin auch ziemlich erleichtert. Aber habe auch recht Respekt vor der Funkprüfung. Ich bin bei Prüfungen immer so wahnsinnig nervös. Ich habe Angst, dass dadurch dumme Fehler passieren…

    Nordborg wird gleich mal gegooglet 👍⛵️

    Liebe Grüße
    Janine

  3. Sebastian sagt:

    Moin,
    schade das es mit dem Treffen nicht geklappt hat. Vielleicht nächstes Mal ;)
    Lustig finde ich das, obwohl ich erst seit diesem Jahr ein Seegängiges Boot habe ich dieses Mal weniger zu gugen hatte als noch vor einem Jahr. Ein Segelmacher, Toplicht – mehr stand nicht auf der Liste. Und auch spontan habe ich nichts gefunden. Was aber auch daran liegen könnte, das ich die letzten Monate schon einiges am Boot gemacht habe und mir über noch mehr bereits abschließende Gedanken gemacht hatte.
    Und war gut so: Vortrag, Interview und Zahlreiche Gespärche mit Bloglesern und Bekannten haben den größten Teil der Zeit mehr als gefüllt. :)
    Am Funkschein sitze ich übrigens auch gerade. Mit… sagen wir mal nicht der größten Motivation. Dabei will ich eigentlich diese Saison raus nach Helgoland. Und da wäre Funk nicht verkehrt…
    Viele Grüße von Bord,
    Sebastian

  4. Hallo Ihr Zwei, vielen Dank für den schönen Messe-Bericht. Eigentlich wollten wir auch hinfahren, aber von Hamburg aus ist Düsseldorf ja nicht gerade um die Ecke. Und die Kosten für zwei Übernachtungen im Hotel (die sich gefühlt mindestens verdreifacht haben!) wollten wir uns einfach nicht ans Bein binden, zumal wir eigentlich boot- und klamottentechnisch gut ausgestattet sind. Vielleicht klappt es nächstes Jahr mal wieder.

    Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen SBF-Schein! Wir drücken Euch die ✊🏼 für alle Prüfungen, die noch anstehen.

    PS: eine Nordborg 40 hat garantiert genug Stehhöhe für die langen Kerle. Mein Skipper misst 1,95 m und hat sich noch nie den Kopf gestoßen. 👍🏼 😊 Wie wär’s?

    Liebe Grüße, Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.